7 Tage nur Leitungswasser trinken – mach mit bei #projektleitungswasserwoche

Gerolsteiner hat zum 9. Mal das #projektwasserwoche ausgerufen. Das Ziel: eine Woche lang nur Wasser trinken. Gerolsteiner, ist klar. Aus Gerolsteiner Flaschen, Plastikflaschen. Der Erfolg des Experiments wird gemessen an den leeren Pullen, die am Ende übrig bleiben.

Dafür verlost das Unternehmen an uns Otto-Normal-Menschen als Starterpaket x mal 4 Sixpacks – den Wasservorrat für eine Woche. Oder schickt das eine oder andere dieser Pakete an die eine oder den anderen Blogger*in, Influencer*in, Contentcreator*in, Youtuber*innen oder einfach junge, engagierte, eigentlich doch smarte Medienschaffende… Jedenfalls: diese Plaste-Pakete wollen richtig viele haben – auf Instagram freuen sich zum Beispiel in knapp 4.000 Posts die Teilnehmer*innen auf die Challenge. Uff.

Was erstmal gut klingt – eine Woche, in der das Element, ohne das wir alle nicht leben können, zum (Social Media) Star wird – finden wir auf den zweiten Blick nicht besonders soulful.

Warum? In Deutschland werden jede Stunde 2 Millionen Einweg-Plastikflaschen verbraucht. Pro Tag sind das etwa 46 Millionen Stück. Pro Jahr: 17 Milliarden Plastikflaschen. Viel zu viel oder? Und, wenn du jetzt denkst: Moment, das sind doch Pfandflaschen. Ja klar, es gibt das Pfandsystem. Aber wie sinnvoll ist das? Nicht besonders!

Allein die Produktion von Plastikflaschen – egal ob recycelbar oder nicht – verbraucht ganze 3 Liter Wasser pro Flasche und im Jahr so viel Öl, wie man für den Betrieb von 1 Million Autos für jeweils 1 Jahr benötigen würde. Und leider wird weltweit nur 1 von 10 Plastikflaschen überhaupt recycelt. Oder meistens: downgecyclet. Keine Ahnung, wie man das richtig schreibt oder wieso es dafür kein Wort gibt. Außer vielleicht so etwas Umständliches wie “für-Produkte-in-niedrigerer-Qualität-wieder-aufbereitet". Manchmal werden Flaschen auch "thermisch verwertet" – offiziell zählt das auch noch als Recycling, heißt aber nichts anderes als: verbrannt.

Das bedeutet schon bevor sie befüllt, eingepackt, verschifft, verkauft, ausgetrunken und in den Pfandautomaten gefüttert werden (wenn überhaupt, Faulheit ahoi), belasten Plastikflaschen unser Ökosystem. Und danach? Geben sie etwa 500-1.000 Jahre Giftstoffe in unsere Umwelt ab. So lange dauert es, bis so eine Flasche verrottet.

Für uns ziemlich viele gute Gründe gegen Plastikflaschen und für das #projektleitungswasserwoche!

Und hier teilen wir mit euch jeden Tag noch ein paar Gründe mehr!

1. Leitungswasser trinken ist einfach und immer verfügbar

Was wäre die Leitungswasserwoche ohne Wasser?! Nichts einfacher als das! Aus dem Hahn in deine Bottle (ob mit soul vorne dran oder nicht – wir finden: jede wiederbefüllbare Glasflasche ist ein guter Schritt gegen Plastikmüll). Und das alles für 0,2 Cent pro Liter. Kein Kistenschleppen, wieder und wieder und auch unterwegs: refill. Zumindest hier in Deutschland. Denn was für dich und mich völlig selbstverständlich ist, geht woanders nicht so easy.

2. Leitungswasser trinken ist fair(er)

Und genau: das ist nicht besonders fair. Stell dir vor, du musst Nachts aufstehen und stundenlang laufen, um dein Glas mit sauberem Wasser zu füllen, Regenwasser in sämtlichen Gefäßen sammeln und jeden Tropfen Wasser wiederverwenden. Realität in vielen Regionen der Welt (auch in dem Projektgebiet, das soulbottles seit 5 Jahren unterstützt)! Dort gibt es kein fließendes Wasser und Wasser schöpfen geht nur an weit entfernten Brunnen und Quellen. Manchmal werden die noch aufgekauft und für die Menschen vor Ort gesperrt. Warum? Weil es Unternehmen gibt, die dieses Wasser an uns hier in Deutschland verkaufen. Schon ein bisschen absurd oder?

soulbottles-projektleistungswasserwoche-fair-nepal

 

3. Leitungswasser trinken ist gesund

Was viele nämlich nicht wissen: Das Wasser aus der Leitung ist in Deutschland eines der meistkontrolliertesten Lebensmittel und hat eine richtig gute Qualität. Besser als fast jedes Mineralwasser. Hinzu kommt, dass Plastik gefährliche Giftstoffe und Weichmacher enthält, die im Verdacht stehen, dick zu machen, unfruchtbar und das Krebsrisiko zu steigern. Eine neue Studie zeigt auch, dass in nahezu jedem Mineralwasser Mikroplastik enthalten ist. Und all das kann beim Trinken in deinen Körper gelangen. Auch die Variante “BPA-frei” ist bei Trinkflaschen, die direkt mit deinem Wasser in Verbindung kommen, nicht genug. Es können sich auch dann Stoffe aus dem Material lösen und bisher ist nicht ausreichend erforscht, ob und wie ungesund das für den Körper ist. Und wer hat schon Lust auf Unklarheit, wenn es um die Gesundheit geht? Fakt ist: wenn Wasser nach Plastik schmeckt, dann solltest du es nicht trinken.

4. Leitungswasser trinken ist lecker

Wenn schon Wasser mit Geschmack, dann lieber richtig – wir waren bei der Blindverkostung der Initiative A Tip Tap von Leitungswasser und abgefülltem Wasser hier in Berlin dabei. Das Ergebnis: ein JA zum Berliner Leitungswasser. Und weil wir finden, dass Wasser – das wichtigste Nahrungsmittel überhaupt – oft einfach zu nebensächlich und zweckmäßig hingenommen wird, wollen wir das mit dir gemeinsam so richtig zelebrieren. Zum Beispiel mit Beeren, Kräutern oder Gurke – das alles macht das Trinken noch schöner, bunter und einfach abwechslungsreicher. Pimp your Leitungswasser, die soulbottles Edition:

3-4 Erdbeeren, geviertelt oder in Scheiben
1 Scheibe Zitrone, geviertelt
4 Blätter Basilikum
3 Blätter Minze
+ die soulbottle deiner Wahl

soulbottles_projektleistungswasserwoche_soulful-water

 

5. Leitungswasser trinken sieht richtig gut aus

 

soulblog-projektleitungswasserwoche-tag5

 

Nach #projektleitungswasserwoche ist vor #projektleitungswasserwoche

Wir haben gefragt: was passiert, wenn du 7 Tage lang nur noch Wasser aus dem Hahn trinkst? Du fühlst dich fit, du machst unsere Welt ein bisschen fairer und vor allem: du sparst jede Menge Müll! Denn wenn nur die 2.897 Menschen, die auf unsere Aktion auf Social Media, in unserem Blog und auf unseren Newsletter reagiert haben, bei #projektleitungswasserwoche mitgemacht haben (und nicht bei #projektwasserwoche), dann haben wir zusammen 2.897 x 24 Gerolsteiner Flaschen eingespart. 24 Plastikflaschen enthielt nämlich das Gerolsteiner Starter-Paket. Das macht … Moment … 69.528 Plastikflaschen weniger. In 7 Tagen. Ähm, ja wow! Kann man mal so stehen lassen. Machen wir auch!

soulbottles_projektleitungswasserwoche_day6

________________

Kurz: Wir wollen soulful water! Auf jeder Ebene. Du auch? Dann werde Teil der Gegenbewegung, teile mit uns deine #projektleitungswasserwoche Momente in den Sozialen Medien und gewinne mit etwas Glück: einfach nur Wasser! Wie jetzt? Ja, wir verlosen 7x unsere Einfach nur Wasser. Steht nur drauf, was drin ist, kein Plastik, kein Chichi. Denn die Welt ist schon kompliziert genug. 

PS: Hey liebe Gerolsteiner*innen: tolle Idee, aber doch lieber mit ohne Plastik oder?

PPS: Hey liebe Influencer*innen: wir mögen euch. Ehrlich. Und wir freuen uns, wenn ihr mit uns oder anderen Unternehmen gemeinsame Sache macht. Aber für das Gute. Denn was wir heute konsumieren, hat einen Einfluss darauf, wie die Welt morgen aussieht. In diesem Sinne: Prost Leitungsheimer, Kraneberger, Rohrperle, Gänsewein – unser Leitungswasser hat so viele schöne Namen!

Passende Artikel

soulbottle 0,6l„einfach nur Wasser“

Die Welt ist so komplex, dass man sich ab und zu nach Einfachheit sehnt. Ist es da nicht schön, dass drauf steht, was drin ist? Einfach nur Wasser. Eine Liebeserklärung an das kühle Nass in dezent, klarem Design von Claudia Katzmarski . JETZT NEU: dieses Motiv ist hier in Berlin mit Lasergravur gefertigt. Spülmaschinenfest.

Inhalt: 470.0000

24,90 €

„einfach nur Wasser“ entdecken
 

20 Kommentare

14. Mai 2018
Denise Pollack
 

Hoffentlich zählt Google+ auch

14. Mai 2018
Ursula Laschewski
 

tolle Aktion, gerne gewinne ich eine der soulbottle "einfach nur Wasser"

14. Mai 2018
Imke Burmester
 

Prima Idee! Ich trinke schon seit vielen, vielen Jahren nur Leitungswasser.....carbonit-gefiltert....mmmh, lecker! Und Kohlensäure braucht der menschliche Organismus auch nicht!!!

14. Mai 2018
Christine Engel
 

Super Aktion!
Leitungswasser ist ein Luxus, den leider zu wenig Menschen wertschätzen. Was für uns alltäglich ist, davon träumen manche Menschen auf dieser Welt. Wir sollten uns darauf besinnen wie gut es uns geht, das wertschätzen was wir haben und unsere Umwelt schützen durch Verzicht auf Plastik.

15. Mai 2018
Dani
 

Wow, tolle Aktion. Ich trinke nur Wasservaus der Leitung es ist nicht nur besser für die Umwelt auch gesund für uns. Ich würde gerne eure Flasche gewinnen.

15. Mai 2018
MSB
 

Wir haben für uns und unsere Mitarbeiter eine Wasserzapfanlage installiert - Flaschen brauchen wir nicht mehr ;-)

15. Mai 2018
Björn Teske
 

Wer einmal den A/B Vergleich zu Leitungswasser aus Plastikflaschen, Leitungswasser aus Glasflaschen und gekauftes Wasser aus Plastikflaschen gemacht hat, wird keinen Bock mehr auf den Kauf- und Schleppwahn haben. Es lebe die eigene Glaswasserflasche! Je persönlicher, desto besser. Da bietet Soulbottle ja ei tolles Sortiment. Neben Thermos Becher ist meine Glasflasche ein ständiger Begleiter.

15. Mai 2018
S. Cholewa
 

Ich trinke nur Leitungswasser. Und das schon seit Jahren. Seit 2 Jahren aus div. Glasflaschen. Zum Mitnehmen habe ich eine Halblitergasflasche, dann geht es super vom Gewicht. Zur Arbeit nehme ich 2 Einlitersoulbottles mit, auch nur Leitungswasser.
Eine tolle Idee von euch

15. Mai 2018
Jessica
 

Voll cool!
trinke auch viel Wasser und finde es super !

15. Mai 2018
Sabine
 

Prima Idee, statt des abgefüllten Gerolsteiner-Wasser unser -im den meisten Regionen in Deutschland- so gutes Leitungswasser zu nehmen. Wir vergessen eigentlich immer, wie gut wir es mit dem Hahn in der Küche oder im Badezimmer haben!! Auf = Wasser läuft, Zu = Wasser stoppt. Nix mit Brunnen bohren oder viele Kilometer zur nächsten Wasserstelle laufen. Super Aktion Soulbottles!
LG

16. Mai 2018
Jeanette
 

Ich finde die Aktion super!!!
Trinke selbst, zu Hause & auf der Arbeit, Leitungswasser.
Dafür eine Eurer Flaschen nutzen zu können, wäre ein Träumchen! :)
LG

16. Mai 2018
Cathleen
 

Super Aktion. Ich trinke am liebsten mein Wasser leitungsgekühlt. Und meine beiden Mädels auch. Vor allem Abends wenn nach dem Zähne putzen noch ein Durst kommt. Deshalb würden wir uns riesig über so eine tolle Flasche freuen.

16. Mai 2018
Björn Tessmann
 

Super Aktion!
Leitungswasser, Kaffee (mit Leitungswasser zubereitet) und ab und zu mal ein norddeutsches Bier - andere Flüssigkeiten braucht man nicht... ;-)
Lest mal hier rein, liebe soulbottles: https://perspective-daily.de/article/507/MqZkh2js
Eure Aktion werde ich dort auch teilen.
Lieben Gruß und viel Erfolg für Euch!

18. Mai 2018
Lessi
 

Super Aktion und zur richtigen Zeit macht ihr auf die Hintergründe der Umweltverschmutzung durch Plastikflaschen aufmerksam! Geteilt ;)

18. Mai 2018
Isi
 

Seit Jahren trinken wir Leitungswasser und für die guten vibes mit Heilsteinen gerade. Die Kids schmecken auch den Unterschied. In Siegen hat mir allerdings das Leitungswasser besser geschmeckt :-)

19. Mai 2018
Sandra
 

Leitungswasser ist ein tolles, günstiges, gesundes, ins Haus geliefertes Lebensmittel! Über eine soulbottle würde ich mich wahnsinnig freuen :)

19. Mai 2018
Angelika Winterhoff
 

Ich trinke schon immer nur Leitungswasser. Deshalb möchte ich die Soulbottle gewinnen, um mein Wasser einzufüllen.

20. Mai 2018
Tanja
 

Super Aktion! Ich bin schon seit vielen Jahren Verfechterin des Leitungswassers :) Es gibt praktisch nur Vorteile: günstig - gesund - frisch. Über eine Soul Bottle würde ich mich freuen (so sieht das Wasser trinken zudem noch viel stylischer aus ;)

22. Mai 2018
Angelika Winterhoff
 

Ich trinke schon immer nur Leitungswasser. Deshalb möchte ich die Soulbottle gewinnen, um mein Wasser einzufüllen.

24. Mai 2018
Elisabeth
 

Trinke schon seit Jahren nur Wasser und würde mich freuen unser Leitungswasser in die Soulbottle zu füllen!

 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.