Meet Dominik • Master of Custom Sales

Dominik ist unser Lieblingsschweizer mit Dauerstrahlen auf dem Gesicht. Wenn er nicht gerade auf dem Hof meditiert oder Kung Fu macht, kümmert sich Dominik um unsere lieben Firmenkund*innen im Bereich Individualdruck. Lasst euch von seiner guten Laune und Ausgeglichenheit anstecken...

Dein erster Gedanke nach dem Aufstehen heute?

Heute ist ein geiler Tag ☺

In drei Worten – was machst du bei soulbottles?

Inspirieren – Freude bereiten – Mit meinem Hunger die Mittagsbudgetkasse überstrapazieren. Ach und ab und zu ein bisschen Sales… es sollen ja nicht nur wir Spaß an unseren soulbottles haben.

Wenn du nicht bei soulbottles wärst, würdest du was machen?

Mich bei soulbottles bewerben… Ich habe noch viele Pläne. Auf jeden Fall etwas mit Menschen. Irgendeinmal möchte ich wieder eine längere Auszeit nehmen und mich voll und ganz dem Kung Fu widmen. Momentan wäre ich wahrscheinlich gerade beim Burning Man.

Dominik auf dem Burning Man

Dein schönster Moment bei soulbottles?

Die vielen menschlichen Begegnungen. Und das ich hier zwischendurch Kung Fu machen darf und die Leute schätzen es sogar noch.

Dominik beim Meditieren und Kung Fu

Arbeiten in einem Sozialunternehmen bedeutet für mich…

Weltfrieden – Nein, im Ernst… als kleines Rädchen in einem großen System seinen Teil beitragen, Glück zu steigern und Leid zu senken. Klingt illusorisch und romantisch, mobilisiert aber ungeheuer.

Berlin ist so einzigartig weil…

Menschen – Möglichkeiten – Toleranz. Das Leben fühlt sich auf eine wundervolle Art so komprimiert an. Die Dichte an Erfahrungen, welche man hier machen darf, ist ungemein hoch.

Dein liebstes Lied zum konzentrierten Arbeiten?

Klassische Musik, Jazz, Old School Rap, manchmal Radio Rottu (Ich bin Schweizer und das weckt meine Kindheits-Heimatgefühle) – Hängt von vielen Faktoren ab (Sonneneinstrahlungswinkel und Dauer bis zur nächsten Kaffeepause). Heute höre ich Odezenne – Novembre und Wy Lyf.

Welche soulmate benutzt du?

Ich mag die „Whoever understands Geometry“. Damit wirke ich so intellektuell ☺

Dominik's Schreibtisch im soul-Office

soul heißt für mich...?

Ein Agieren und Sein aus einem Gefühl heraus, dass fernab von intellektuellem Verständnis und egobehafteten Emotionen liegt und einem größeren Gemeinsamen dient.

Und wie sieht dein Plan für den Feierabend heute aus?

Plan? Ich dachte echte Berliner haben keine Pläne und lassen sich vom Flow dieser Stadt tragen.
Ich gebe es zu, mein Schweizer Kontrollinstinkt ist nach sechs Wochen noch nicht so weit. Ich habe mit einem Kollegen zum Bouldern abgemacht. Ich liebe das Zusammenspiel von intellektuellem Knobeln, intuitiven austesten und dem ganzheitlichen Bewegen des Körpers.
Danach noch den Abend am See ausklingen lassen.

Passende Artikel

Nicht traurig sein! Bald wieder verfügbar.

0,00 €

entdecken
 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.