Meet Tobi • einen unserer Logistikmitarbeiter aka „Pacman“

Stille Wasser sind tief ... Oder gemäß einer (ausgedachten) konfuzianistischen jahrtausenden alten Weisheit „wähle deine Worte mit Bedacht, dann aber umso lustiger, herzlicher, angenehmer“ scheint Tobi zu leben. Wenn er nicht gerade fürs Abi-Nachholen lernt (Update: Alle Klausuren sind geschafft), dann saust er mit seinem roten Bulli an den nächsten Badesee (wenn ihr noch Tipps fürs Berliner Umland habt – immer her damit!) oder pogt auf 'nem Metal Konzert.

Dein erster Gedanke nach dem Aufstehen heute?

Wieder ein geiler sonniger Tag

In drei Worten – was machst du bei soulbottles?

Zusammenbauen, verpacken, verschicken.

Wenn du nicht bei soulbottles wärst, würdest du was machen?

Vermutlich hinter einem Tresen stehen und nette Menschen mit leckeren Drinks versorgen.

Dein schönster Moment bei soulbottles?

Da gibt es ziemlich viele, aber das Sommerfest letztes Jahr war sicher einer der schönsten.

Arbeiten in einem Sozialunternehmen bedeutet für mich…

Das Gute mit dem Nützlichen verbinden und mit Gleichgesinnten ein gemeinsames Ziel verfolgen.

Berlin ist so einzigartig weil…?

Kreativität, verschiedene Kulturen und viele großartige Konzerte aufeinander treffen.

Dein liebstes Lied zum konzentrierten Arbeiten?

Nils Frahm – Says, aber auch sonst alles von ihm oder Ólafur Arnalds.

Welche soulmate benutzt du?

Die Jellyfish soulbottle! Und ab und an auch eine „Überproduktion“ der wunderschönen custom Flasche von vegan good life.

Jellyfish und vegan asian Dinner

Am besten zu Wasser aus der soulbottle schmeckt ….?

Leckeres, selbstgekochtes vegetarisches Essen, wie z. B. diese Kohlrouladen :)

Nachhaltig zu leben bedeutet für mich…?

Müll zu reduzieren, Rücksicht auf Tiere und Umwelt nehmen.

Und wie sieht dein Plan für den Feierabend heute aus?

Für die anstehenden Klausuren lernen :( Aber ein Feierabend-Bier ist sicherlich auch noch drin.

 
 

Kommentar schreiben

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.